Archiv für Juni 2015

„Demo für Alle“ – Keine Ruhe den rechten Hetzern!

Am Sonntag, den 21. Juni wollen die rechten Hetzer der „Demo für Alle“ wieder nach Stuttgart kommen. Christliche Fundamentalisten, homophobe und offen rechte Organisationen, Parteien, Gruppen und Einzelpersonen tun sich dabei zusammen und nehmen sich den geplanten neuen Bildungsplan zum Anlass, gegen eine vielfältige und offene Gesellschaft zu hetzen und fordern die erkämpften Rechte von Minderheiten wieder einzuschränken.

Für weiter Infos klickt auf das Bild

stuttgart

“Widerstand Ost/West” – Läuft nicht!

Für den 20.Juni 2015 mobilisiert der “Widerstand Ost/West” zu einer Demonstration nach Frankfurt am Main. Sie phantasieren sich für diesen Tag eine Großdemonstration aller deutschen Patrioten durch die Frankfurter Innenstadt herbei. Doch eins ist klar: Das wird nix!

Es werden wahrscheinlich auch einige bekannte Gesichter des Karlsruher Ablegers „Widerstand Kalrsuhre“ dabei sein.

Für weiter Informationen Klickt auf das Bild

frankfurt

Egal ob Pegida oder Widerstand Karlsruhe, nicht ohne uns !

no kargida

Die AfD als neuer Auftritt von Rechts und parlamentarischer Arm für PEGIDA

Am 24.06.2015 Veranstalten wir eine Vortrag über die AfD unter dem Titel „Die AfD als neuer Auftritt von Rechts und parlamentarischer Arm für PEGIDA?“ mit dem Referenten Sebastian Friedrich.

Die AfD ist Teil eines Phänomens, das über die Umwälzungen im Parteienspektrum hinausweist. Als rechte Sammlungspartei ist sie nicht nur parlamentarischer Arm für rechte Mobilisierungen wie PEGIDA, die gegen »Islamisierung«, Flüchtlingsheime und sexuelle Vielfalt im Schulunterricht auf die Straße gehen. Die Partei ist auch parlamentarische Vertretung des reaktionären Teils der Mitteklasse, die sich nicht mehr repräsentiert sieht und vor lauter Besitzstandsängsten nicht mehr schlafen kann. Zudem hat die AfD das Potenzial, die Fraktion derjenigen Unternehmen zu vertreten, die auf regionale und lokale Absatzmärkte orientiert sind. Mit AfD, Demo für alle, PEGIDA, Junge Freiheit und einer radikalisierten Mittelklasse droht sich ein rechte Gefahr zu etablieren.

Im Anschluss des Vortrages wird es eine offene Frage und Diskussionsrunde geben.

24.06.2015 – Karlsruhe – Planwirtschaft | 19:30 |

No Pasaran

Am 20.06.2015 veranstalten wir im Kino „Die Kurbel“ eine Filmvorführung des Dokumentarfilms “No Pasaran“. Die Filmvorführung findet im rahmen der Kampagne „Gegen Ausgrenzende Weltbilder“ statt.

Auf einer Reise quer durch Europa, zu den letzten ZeitzeugInnen, die im Spanischen Bürgerkrieg und im 2. Weltkrieg gegen den Faschismus gekämpft haben, macht sich „NO PASARAN“ auf die Suche nach Antworten.

Die ZeitzeugInnen erzählen ohne Pathos, aber eindrucksvoll und bewegend, von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Sie berichten aus der Perspektive von Menschen, die in den Strudel epochaler Ereignisse, für deren Anlässe und Bedingungen sie nicht verantwortlich waren, hineingezogen wurden.

NO PASARAN ist anläßlich des 70. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges auf Filmtour durch Europa. Wir würden uns sehr über zahlreiche Besucher freuen. Es wird im Anschluss eine offene Diskussion statt finden